Presse

"9. Mut-Mach-Aktion" des Altenhilfevereins Konstanz e. V.

Mit der "9. Mut-Mach-Aktion" hat Luise Mitsch, Initiatorin dieser Reihe an Aktionen, den BewohnerInnen der stationären Pflegeeinrichtungen der Spitalstiftung Konstanz ein Usambaraveilchen zukommen lassen.

Weiterlesen …

Corona Ausbruch in zwei Einrichtungen der Spitalstiftung Konstanz

Das Coronavirus ist in den Häusern Luisenheim und Haus Salzberg der Spitalstiftung Konstanz ausgebrochen. Beide Einrichtungen stehen unter Quarantäne.

Trotz gängiger und umfassender Vorsichtsmaßnahmen ist das Virus in zwei Einrichtungen der Spitalstiftung gelangt und hat sich dort ausgebreitet.

Weiterlesen …

Auszeichnung für die Küche der Spitalstiftung

Das Küchenteam der Spitalstiftung Konstanz unter der Leitung von Küchenmeister Thomas Renz ist unter den Erstplatzierten beim Wettbewerb „Passierte Kost“ des Unternehmens Biozoon Food Innovations Bremerhaven. 

Das Küchenteam war dem Aufruf von Biozoon gefolgt, ein Weihnachtsrezept aus passierter Kost zu entwickeln. Da es für die rund 300 Bewohner*innen der stationären Pflegeeinrichtungen Rehragout mit hausgemachtem Rotkraut und Kartoffelpüree für Weihnachten zubereitete, reichte es dieses Gericht zum Wettbewerb ein.

Weiterlesen …

Schokolade für die Pflegeheime

Der Altenhilfeverein Konstanz e. V. und EDEKA Baur haben in einer gemeinsamen Aktion den Bewohner*innen und Mitarbeitenden der Spitalstiftung Konstanz ein Geschenk gemacht.

 

Weiterlesen …

OB Burchardt pflanzt einen Magnolienbaum

Oberbürgermeister Uli Burchardt spendiert einen Magnolienbaum für den Garten im Innenhof der Pflegeeinrichtung Haus Talgarten.

Weiterlesen …

Der Feelgood Manager der Spitalstiftung Konstanz

Marcello Cofone ist seit Mai 2020 Personalcoach und Feelgood Manager bei der Spitalstiftung Konstanz. Seine Aufgabe ist es, das Wohl der Beschäftigten im Blick zu haben. Die Stelle dürfte einzigartig bei einem Pflegeanbieter in Konstanz sein.

Vielfältige Qualifikationen

Cofone ist studierter Psychogerontologe. Er berät seit rund 20 Jahren Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen in ganz Deutschland. Für die neue Stelle bringt Marcello Cofone vielfältige Erfahrungen mit: Seine Kombination aus Gerontologiestudium, internationaler Expertise bei demenziellen Erkrankungen und eine Supervisionsausbildung qualifizieren ihn für diese anspruchsvolle Stelle. Neben diesen Fähigkeiten hat sich der Psychogerontologe auch einen Namen als Gesundheitsmanager gemacht.

Zur Arbeit des Feelgood Managers Marcello Cofone ist ein Video auf YouTube erschienen (s. u.)

Weiterlesen …

Daniel Schlegel ist neuer Einrichtungsleiter des Pflegeheims Haus Urisberg

Der gebürtige Konstanzer tritt die Nachfolge von Petra Holub an, die nach 43 Berufsjahren in den Ruhestand ging.

Daniel Schlegel ist seit Anfang Dezember 2020 Gesamtleiter des zur Spitalstiftung Konstanz gehörenden Hauses Urisberg im Stadtteil  Wollmatingen. Er sagt: „Ich finde das Haus sehr ansprechend. Es bietet viel Potential. Ich setze auf Teamarbeit und freue mich, die neuen Kolleginnen und Kollegen nach und nach kennenzulernen.“ ...

Weiterlesen …

Stiftung verteilt Restaurant-Gutscheine

Die Gutscheine haben einen Wert von je 30 Euro und dienen als Ersatz für die stets im Januar eines Jahres stattfindende Neujahrsfeier.

Die Feier wurde Corona-bedingt bereits abgesagt. „Wir bedauern,..

Weiterlesen …

Mehr Aufenthaltsqualität beim Seniorenheim "Haus Talgarten"

Die Spitalstiftung Konstanz hat den Garten im Hinterhof ihrer Pflegeeinrichtung "Haus Talgarten" aufgewertet. Seit diesem Herbst zieren Gartenjasmin, Funkien, Golderdbeeren und viele weitere Pflanzen die Bereiche, auf denen vorher Schottersteine lagen.

Weiterlesen …

Konstanzer Gemeinderäte und OB Burchardt spenden

Oberbürgermeister Uli Burchardt und Konstanzer Gemeinderätinnen- und räte spenden zugunsten der Beschäftigten der Spitalstiftung Konstanz insg. 1.940 Euro. Die von Wessenbergsche Gedächtnisstiftung erhält 900 Euro.

Die Spenden sind ein Zeichen des Dankes für das Engagement in den sozialen Einrichtungen zu Zeiten der Corona-Pandemie. „Wir freuen uns sehr über den Beitrag und bedanken uns herzlich für dieses schöne Zeichen der Anerkennung“, sagt Stiftungsdirektor Andreas Voß. Das Geld soll in eine Feier für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung einfließen, sobald dies die Situation aufgrund der Corona-Pandemie wieder zulässt. Die Spitalstiftung Konstanz ist vor allem in der Altenpflege aktiv. Bei ihr arbeiten rund 420 Menschen aus 45 Nationen.

Weiterlesen …

Spitalstiftung erhöht Corona-Prämie

Im Spitalausschuss (1. Juli 2020) stimmten die Rätinnen und Räte dem Antrag des Stiftungsdirektors einstimmig zu, den Alltagsbegleiterinnen und -begleitern in den Pflege-Wohngemeinschaften und den Kolleginnen und Kollegen der „woge“ ebenfalls eine Corona-Prämie auszubezahlen. Für die Beschäftigten in der Hauswirtschaft, der Küchen und der Heimsekretariate erhöht die Stiftung die Prämie.
 
Seitens des Gesetzgebers ist für die Alltagsbegleiterinnen und -begleiter der ambulant betreuten Wohngemeinschaften (Talgartenstraße 4 und Erich-Bloch-Weg) und der woge keine Prämie vorgesehen. (Die woge betreut psychisch erkrankte Menschen und gehört seit Januar 2020 zur Spitalstiftung.) 

Weiterlesen …

Vorsicht im Lorettowald

Die Spitalstiftung Konstanz warnt vor einem Aufenthalt im Lorettowald auch bei leichtem Wind. 

Anlass der Warnung ist das obere Drittel einer Buche, das am vergangenen Sonntag auf den Waldrandweg bei der Jakobstraße, Stadtteil Staad, fiel. Der rund 180-jährige und 30 Meter hohe Baum brach in 20 Meter Höhe. Stiftungsdirektor Andreas Voß betont: „Uns ist es völlig klar, dass gerade in der Corona-Krise viele in den Wald wollen. Wir bitten jedoch um erhöhte Vorsicht.“ Zum eigenen Schutz sollte man den Wald schon bei leichtem Wind nicht besuchen. Die Stiftung kann generell keine Garantie für herabfallende Äste oder umstürzende Bäume übernehmen. Försterin Irmgard Weishaupt, seit Januar diesen Jahres für den spitälischen Wald zuständig, führt aus: „Jeder, der sich in einen Wald begibt, macht das immer auf eigene Gefahr. Der Lorettowald ist kein Park, an den man ganz besondere Ansprüche an die Sicherheit des Baumbestandes stellen kann.“

Weiterlesen …

Spitalstiftung übernimmt Trägerschaft von "woge"

Die Spitalstiftung Konstanz und die woge e.V. schließen sich zum 1. Januar 2020 zusammen. Der Verein gibt seinen Vereinsstatus auf und ist damit eine Einrichtung innerhalb der Spitalstiftung.

Der Betriebsübergang ist von Vorteil für beide Einrichtungen. Es besteht bereits seit vielen Jahren eine vertrauensvolle, verlässliche Zusammenarbeit und Vertragspartnerschaft. Sämtliche MitarbeiterInnen des ehemaligen Vereins bleiben in ihren Funktionen weiter für die jetzt spitälische woge tätig. Die woge unterstützt psychisch erkrankte Menschen dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Sie bietet Betreutes Wohnen, zum Beispiel in Wohngemeinschaften, an. Die Betroffenen werden durch sozialpsychiatrische Fachkräfte begleitet. Die Spitalstiftung Konstanz sieht in der Übernahme der woge die Möglichkeit, ihr Gesundheitsangebot auszubauen und dauerhaft den Erhalt einer wichtigen sozialen Konstanzer Einrichtung sicherzustellen.

Weiterlesen …

Spende für Spitalstiftung Konstanz

Die Spitalstiftung Konstanz freut sich über eine Spende des Stadtseniorenrates Konstanz in Höhe von 15.000 Euro.
 
Hans-Peter Klauda, erster Vorsitzender des Stadtseniorenrates, sagte, die Spende stamme von einer Dame, die ihre letzten Jahre in der spitälischen Pflegeeinrichtung Haus Talgarten verbrachte. Damit solle der Garten des Pflegeheimes noch schöner gestaltet werden.
 
 
   (vlnr): BM Dr. Andreas Osner, Stiftungsdirektor Andreas Voß, Helga Lingnau-Mayer, Hans-Peter Klauda (beide SSR)

Weiterlesen …

_____________________________________________________________________________________________________________

"Nach oben"

Kontakt

Spitalstiftung Konstanz
Luisenstraße 9
78464 Konstanz
+49 / 07531 801-3001
+49 / 07531 801-3009

© 2016 Spitalstiftung Konstanz