Schokolade für die Pflegeheime
10.02.2021 19:17
In den 700 „Apfeltaschen“ befinden sie eine Tafel Schokolade, Pralinen und ein Apfel. Es ist die 8. „Mut-Mach-Aktion“ von Luise Mitsch, Vorsitzende des Vereins, seit Beginn der Corona-Pandemie. Als Projekt-Partner konnte sie EDEKA Baur gewinnen, der in Konstanz mit einigen Filialen vertreten ist. Der Lebensmittelhändler spendete 700 Tafeln Konstanzer Schokolade der Schweizer Marke Bernrain. Der Altenhilfeverein kaufte 2.600 Pralinen und die Äpfel hinzu.Am 5. Februar wurden die rund 320 Taschen den Pflegeheimen und Wohngemeinschaften der Spitalstiftung übergeben.
 
Zeichen der Anerkennung
Andreas Voß, Direktor der Spitalstiftung, freut sich: „Es ist schon ganz toll, was Frau Mitsch auf die Beine stellt. Diese zusätzlichen Freuden ihrer ‚Mut-Mach-Aktionen‘ sind ein wichtiges Zeichen der Anerkennung von außen für die Bewohner*innen und Mitarbeitenden bei uns. Unser Dank gilt auch EDEKA Baur für das großzügige Geschenk.“
 
Freude als Alltagsmotto
Auch Dennis Fritsche, Leiter für Marketing und Kommunikation bei Baur, zeigt sich glücklich: „Lebensmittelfreude ist unser Alltagsmotto. Daher freuen wir uns sehr, dass wir die Aktion unterstützen dürfen.“
Auf die Idee, Schokolade an alle stationären Altenpflegeeinrichtungen in Konstanz zu spenden, ist Luise Mitsch gekommen, als sie ein Interview mit der ältesten Frau der Welt hörte. Die 118 Jahre alte Japanerin antwortete auf die Frage, was sie sich wünschte mit „Schokolade“. 
 
Sie packen mit an: Karin Langer, Dennis Fritsche (Edeka Baur), Anita Heuberger, Hella Wolff Seybold und Luise Mitsch (vlnr)

Zurück

"Nach oben"

Kontakt

Spitalstiftung Konstanz
Luisenstraße 9
78464 Konstanz
+49 / 07531 801-3001
+49 / 07531 801-3009

© 2016 Spitalstiftung Konstanz